Slider

Orchester

Gegründet aus Begeisterung für Musik, fand das Kammerorchester MODUS 21 seit seinem Entstehen im Jahre 2013 seinen Weg bereits zu Festivals wie der renommierten „Styriarte“ in Graz und zu den Tiroler Festspielen Erl. Darüber hinaus entschieden sich SolistInnen wie Nadège Rochat, Yury Revich, Othmar Müller und andere, mit dem begeisterten Kammerorchester zusammen zu arbeiten.
 
Als Gemeinschaft von Freunden aus dem Geist des Gustav Mahler Jugendorchesters ins Leben gerufen, sind es nun KollegInnen und Freunde aus dem Umfeld des Chefdirigenten Erich Polz, die bereits in Profiorchestern wie den Wiener Philharmonikern, dem Concertgebouw Orchester und anderen Berufsensembles musizieren genauso wie die besten Studierenden ihrer Zunft, die sich zum Musizieren mit bedingungsloser Hingabe zusammen finden.
 
Durch diesen Einsatz wird das Kammerorchester MODUS 21 auch das Eröffnungskonzert des Festivals St. Gallen in der Steiermark im Jahr 2018 unter Beteiligung des wunderbaren Markus Schirmer gestalten.
Modus 21
Arrow
Arrow
Slider

Dirigent Erich Polz

Erich Polz ist einer der aufstrebendsten, jungen österreichischen Dirigenten. Unter anderem leitete er das Neujahrskonzert 2017 des Symphonieorchesters St. Gallen (CH), debütierte in diesem Sommer beim renommierten Festival „Styriarte“ in Graz (AUT) und dirigierte Orchester wie das Kurpfälzisches Kammerorchester Mannheim (DE) und das Orchester der Tiroler Festspiele Erl. Weitere Projekte beinhalteten Konzerte mit dem Philharmonischen Orchester Gießen und eine CD-Produktion mit der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford.  

Seine weiteren Engagements umfassten auch verschiedene Positionen als Assistenzdirigent, kürzlich mit dem „Orchester recreation“ in Graz. Die letzten vier Jahre bei den Tiroler Festspielen Erl prägten den jungen Dirigenten besonders, da er sowohl Assistenzdirigent als auch Chordirektor für den legendären „24h-Ring“, „Die Meistersinger von Nürnberg“, „Tristan und Isolde“ und den „Lohengrin“ war. Andere Assistentenpositionen führten ihn zu Produktionen von „Parsifal“, Verdis „La Traviata“, „Il Trovatore“, „Rigoletto“ und Mozarts „Don Giovanni“.

In den Jahren 2011 und 2012 ermöglichte ihm ein Dirigierstipendiat beim Gustav Mahler Jugendorchester Dirigenten wie Sir Colin Davis, Daniele Gatti und David Afkham über den Zeitraum mehrerer Touren zu assistieren.

Erich Polz ist Chefdirigent von MODUS 21, einem in Wien beheimateten Kammerorchester, welches er 2013 gründete und das sich aus Mitgliedern aus ganz Europa zusammensetzt. Von 2012 bis 2017 war er Chefdirigent der „Wiener Konzertvereinigung“.

Sein Bachelor- und Masterstudium absolvierte er in der Klasse von Prof. Georg Mark am Konservatorium der Stadt Wien in beiden Fällen mit Auszeichnung nach Diplomkonzerten mit dem Symphonieorchester des Konservatorium Wien und den Bratislava Symphonikern.

"Der junge Grazer Dirigent Erich Polz [...] ist mit seinem jungen Orchester MODUS 21 auf gutem Erfolgskurs."
Der neue Merker
Slider

ORGANISATION